Rosmarinöl gegen Haarausfall - was ist wirklich dran?

Rosmarinöl gegen Haarausfall - was ist wirklich dran?

Der TikTok-Trend der Stunde in der Haarpflege ist derzeit Rosmarinöl. Es soll nicht nur gut für die Kopfhaut sein, sondern auch das Haarwachstum anregen. Allerdings ist es immer ratsam, einem Internet-Trend mit Skepsis zu begegnen. Was ist also wirklich dran am Rosmarinöl? Lesen Sie hier mehr darüber.

Was Rosmarin ist, braucht kaum erklärt zu werden. Er ist in jeder Küche zu finden und schmeckt hervorragend zu Schweine- und Lammfleisch. Aber er hat auch andere Eigenschaften. Rosmarinöl oder Rosmarinwasser haben entzündungshemmende Eigenschaften. Außerdem fördert er nachweislich die Durchblutung. Daher wird dem Rosmarin auch eine haarwuchsfördernde Wirkung nachgesagt.

Ist das genug, um Rosmarin als Haarwuchsmittel zu verwenden? Auf Websites und in den sozialen Medien werden zahlreiche Behauptungen aufgestellt. Dabei werden auch Studien zitiert. Sicher ist, dass Rosmarin gute Eigenschaften hat. Eine positive Wirkung auf den Kreislauf und eine antioxidative Wirkung zum Beispiel. Aber reicht das aus oder hat man etwas Neues entdeckt?

Forschung zu Rosmarinöl

Eine Studie aus dem Jahr 2015 mit 100 Patienten mit erblich bedingtem Haarausfall verglich Rosmarinöl mit Minoxidil 2%. Beide hatten ähnlich positive Ergebnisse bei der Zunahme des Haarwachstums. Diejenigen, die Rosmarinöl verwendeten, berichteten sogar über weniger Juckreiz und Irritationen als diejenigen, die Minoxidil verwendeten.

Diejenigen, die Rosmarinöl verwendeten, berichteten auch über weniger Juckreiz und Irritationen als diejenigen, die Minoxidil verwendeten.

Lesen Sie die Studie hier.

Es gab also keinen statistisch signifikanten Unterschied in der durchschnittlichen Anzahl der Haare, die nach 6 Monaten Behandlung zwischen den beiden Gruppen gemessen wurde. In beiden Gruppen gab es jedoch eine signifikante Zunahme der Anzahl der Haare nach 6 Monaten im Vergleich zum Beginn und nach 3 Monaten.

Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer, sagt das Sprichwort. Das gilt auch für die Wissenschaft. Eine Studie mit positivem Ergebnis bedeutet keinen endgültigen Beweis. Außerdem gab es in dieser Studie keinen Vergleich mit einem Placebo. Wir wissen also nicht, wie das Ergebnis bei den Haaren derjenigen aussah, die sich keiner Behandlung unterzogen haben. Vielleicht war die Zunahme des Haarwuchses auf die Jahreszeit oder andere Faktoren zurückzuführen. Es ist schwierig, eine endgültige Antwort zu geben.

Der Tiktok-Trend schlägt auch oft vor, dass man es leicht selbst herstellen kann, indem man Rosmarin in Wasser kocht. Danach sprüht man es sich nach dem Abkühlen ins Haar. Davon würden wir abraten. Man weiß nicht, wie hoch die endgültige Dosis des Mittels ist, das man sich ins Haar sprüht. Es könnte sogar schädlich sein, da es die Haut reizen kann.

Dies ist also nur ein begrenzter wissenschaftlicher Beweis. Obwohl die Studie nahelegt, dass Rosmarinöl möglicherweise das Haarwachstum fördern könnte, bedarf es weiterer Untersuchungen. Darüber hinaus ist der genaue Wirkmechanismus von Rosmarinöl auf das Haarwachstum noch nicht vollständig geklärt. Es wird vermutet, dass sich die antioxidativen und entzündungshemmenden Eigenschaften des Öls positiv auf die Gesundheit der Kopfhaut auswirken, aber es gibt keinen schlüssigen Beweis dafür, dass dies zu nachweisbarem Haarwachstum führt.

Auch die Wirkung von Rosmarinöl kann, wie bei vielen Naturheilmitteln, von Mensch zu Mensch unterschiedlich sein. Manche Menschen können eine Verbesserung feststellen, während andere keinen spürbaren Unterschied bemerken. Dies ist nicht leicht zu messen, da es keine festgelegte Konzentration von Rosmarinöl oder -wasser gibt. Dies muss noch erforscht werden. Infolgedessen kann es bei manchen Menschen auch zu Reizungen führen. Unverdünntes Rosmarinöl kann zu stark für die Kopfhaut sein und Reizungen verursachen. Es ist wichtig, Öle wie Rosmarinöl vor der Anwendung immer zu verdünnen, um Nebenwirkungen zu vermeiden. Wie stark es verdünnt werden sollte, darüber gehen die Meinungen auseinander.

Auf jeden Fall ist dies kein Ersatz für eine bewährte Behandlung. Bei starkem Haarausfall ist es ratsam, professionellen Rat einzuholen. Es gibt bewährte Behandlungen wie Minoxidil, die das Haarwachstum effektiver fördern können.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Rosmarinöl zwar einige potenzielle Vorteile für das Haar und die Kopfhaut haben kann, dass es aber keine ausreichenden wissenschaftlichen Beweise gibt, um es als zuverlässige und wirksame Behandlung für das Haarwachstum zu empfehlen. Es ist immer ratsam, professionellen Rat einzuholen, bevor man neue Behandlungen ausprobiert, insbesondere wenn es um Haarausfall geht.

Kostenlose persönliche Beratung anfragen

(Dauert nur 2 Minuten zum Ausfüllen)

Beratung anfragen

Was wirkt also?

Rosmarin ist kein Allheilmittel, das den Haarwuchs von allein ankurbelt, aber in haarwuchsfördernde Produkte eingearbeitet kann er unterstützend wirken. Der niederländische Hersteller Neofollics bietet mehrere Produkte an, die Rosmarinöl enthalten. Das Neofollics Shampoo enthält 7 leistungsstarke Pflanzenextrakte, 3 Haarwuchsmoleküle und 2 pflegende Inhaltsstoffe. Jeder Wirkstoff wurde auf der Grundlage wissenschaftlicher Untersuchungen ausgewählt, um Haarausfall auf vielfältige Weise zu bekämpfen. Das Shampoo enthält eine Vielzahl von Pflanzenextrakten, die DHT hemmen und den Haarwachstumsprozess auf natürliche Weise stimulieren.

Set
Neofollics Shampoo + Conditioner Kombi-Packung
Neofollics Shampoo + Conditioner Kombi-Packung
Neofollics Shampoo + Conditioner Kombi-Packung
Neofollics Shampoo + Conditioner Kombi-Packung
Trockenes Haar, 2x 250 ml
Verkaufspreis
€53,91
Normaler Preis
€59,90
0% Mengenrabatt
Neofollics Peeling Shampoo
Neofollics Peeling Shampoo
Neofollics Peeling Shampoo
Neofollics Peeling Shampoo
Schuppen, Flocken, Juckreiz, 250 ml
Verkaufspreis
€29,95
Normaler Preis